Meldepflicht des Mieters (OR 257g)

  • Mieter muss alle Mängel melden, welche er nicht selber zu beseitigen hat:
    • Alle Mängel (egal ob körperlicher oder unkörperlicher Natur).
    • Meldung kann mündlich erfolgen.
  • Folgen bei Verletzung der Meldepflicht:
    • Mieter hat Schadenersatz zu leisten, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
      • Schaden
      • Verletzung der Meldepflicht (Pflichtverletzung)
      • Adäquater Kausalzusammenhang zwischen Schaden und Pflichtverletzung
      • Mieter misslingt der Beweis, dass ihn kein Verschulden an der Pflichtverletzung trifft
  • Keine Meldepflicht besteht bei
    • Kleine Mängel:
      • Kleine Reinigungen und Ausbesserungen.
      • Beispiele für Reinigungsarbeiten: Nassreinigung der Böden, Toilette, Einbauschränke, etc.
      • Massgebend bei der Definition der kleinen Ausbesserung ist der finanzielle Aufwand: Grenze liegt bei ca. Fr. 150.- bis Fr. 200.-
      • Weitere Informationen zum sog. “kleinen Unterhalt”
    • (Kleinere) Mängel bzw. Schäden, welche der Mieter selbst verursacht hat.
    • Mängel, von denen der Vermieter Kenntnis hat oder kennen müsste.

Für jeden Fall den passenden Anwalt

Mit GetYourLawyer, dem Anwaltsnetzwerk, finden Sie passende und vertrauenswürdige Anwältinnen und Anwälte aus Ihrer Region. Das GetYourLawyer Team als Partner von LawMedia wird für Sie eine sorgfältige Auswahl treffen.

GetYourLawyer – so funktionierts